Spatenstich für Kabelsteg: Neue Brücke über die Traun

Gleich neben dem Papiermachermuseum in Steyrermühl befindet sich der sogenannte Kabelsteg, über den ein Stromkabel der UPM-Steyrermühl geführt wird. Diese Brücke liegt genau an der Gemeindegrenze zwischen Laakirchen und Ohlsdorf, war aber bisher für Fußgänger und Wanderer gesperrt. Nun wird sie neu errichtet und der Bau wurde symbolisch mit einem Spatenstich begonnen.

 

Seit genau zehn Jahren setzt sich Bgm. Wolfgang Spitzbart für die Öffnung und Sanierung dieses Stegs im romantischen Trauntal ein. 2008 wird es soweit sein: Die beiden Gemeinden Ohlsdorf und Laakirchen errichten gemeinsam mit der UPM-Steyrermühl die Brücke neu und werden sie für Wanderer, Museumsbesucher und Radfahrer öffnen. Finanziert wird der Steg durch großzügige Landesförderungen sowie die beiden Gemeinden und die Papierfabrik.

 

Die Brücke schafft Anbindungen an den Traunreiterweg Richtung Gmunden und Richtung Traunfall sowie zum historischen Kraftwerk Gschröff auf Ohlsdorfer Gemeindegebiet - einem Fachwerkbau mit der Originalturbine aus den 20er-Jahren des vorigen Jahrhunderts.

 

Auch der Traunufer-Radweg von Obertraun nach Linz wird in diesem Bereich umgelegt und jetzt direkt am Museum und am Kraftwerk Gschröff vorbeiführen. Der Ohlsdorfer Thomas-Bernard-Weg "Gehen&Denken" wird ebenfalls eingebunden.

 

Der moderne, geschwungene Steg wurde vom Kärntner Brückenplaner Kurt Bock entworfen. Die Konstruktion aus Holzleimbindern passt sich den ge­schwungenen Formen des Trauntales an und symbolisiert auch die Verbindung zwischen Naturlandschaft auf Ohlsdorfer Gebiet und der Industriearchitektur auf Laakirchner Gebiet.

 

Der Steg wird rechtzeitig zur Landesausstellung fertiggestellt sein.

 

 

Mehr Fotos in einer eigenen Fotogalerie.

 

Quelle: News aus Ohlsdorf

 

6.12.07 13:24

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen